Versorgung + Pflege

Der Grundsatz eines Mehrgenerationenhauses ist, dass jeder in seiner eigenen Wohneinheit lebt.
Gerade ältere Menschen bedürfen einer Unterstützung oder einer intensiveren Betreuung und Pflege. Soweit diese Hilfe nicht von der Hausgemeinschaft geleistet werden kann, wird diese Betreuung von den Pflegebedürftigen und deren Angehörige durch Inanspruchnahme eines ambulanten Pflegedienstes geregelt. Diesbezüglich können MitarbeiterInnen des zuständigen Pflegestützpunktes zur kostenfreien, trägerneutralen Beratung ins Haus kommen.
Dazu kann bei Bedarf (Caritas/DRK/Private Pflegedienste) ein Beratungs- und Pflegebereich eingerichtet werden.

Eine der möglichen Bewohnerinnen, die entsprechend qualifiziert ist, berät auf Wunsch in Sterbe- und Trauersituationen. Zwecks gewünschter längerfristiger Begleitung stellt sie den Kontakt zum regionalen Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst her.

Menschen
"Wir kriegen das hin" - "Ja, ja"
 

Weitere Themen:

Kinderbetreuung
Die Gewährleistung der Betreuung von Kindern, von ganz klein bis halbstark, gehört zu den Grundanforderungen für ein MGH, entsprechend wird eine solche auch bei uns natürlich gewährleistet sein. Vorzugsweise wird dies von der Gemeinschaft (Schulfahrt, Wunschoma/Opa, etc.) selbst organisiert, bei zusätzlichem Bedarf würde ein Kinderhort innerhalb des Hofgeländes eingerichtet oder ein Fahrdienst zur Schule organisiert (der Linienbus hält direkt vor der Toreinfahrt).
Grundsätzlich ist genügend Platz für kindliche Entfaltung möglich, im Innenhof mit Sandkasten und Spielgeräten, (eingezäunt) Spielplatz/Wiese für die Kleineren kann in Absprache mit den Eltern umgesetzt werden, ist im Ansatz schon vorhanden.

Treffen für Eltern mit deren Kleinkindern zwecks Austauschs mit anderen Familien und spielpädagogischen Angeboten können auf Wunsch organisiert werden.

Ärztliche Betreuung:
Es wird ein Ärztezimmer für Untersuchung und Behandlung geben. Ein ortsansässiges Landärzteteam (drei Ärzte/Ärztin) deckt in der Region die Betreuung ab. Fahrten zur Praxis werden durch einen Fahrdienst organisiert, Hausbesuche sind täglich möglich.

Ein Rettungshubschrauber-Landeplatz für extreme Notfälle befindet sich direkt vor dem Haus.